Autor Thema: Verborgene Gewalt - Übergriffe in der häuslichen Pflege  (Gelesen 71 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.563
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Verborgene Gewalt - Übergriffe in der häuslichen Pflege
« am: 07. Dezember 2018, 18:05:50 »
"Ein Hilfenetzwerk bittet die Polizei um dringenden Hausbesuch wegen Verdachts auf Misshandlung. Eine Tagespflege erzählt von handtellergroßen Hämatomen an Hüfte und Gesäß einer Demenzkranken.

Die Polizei berichtet, dass eine pflegebedürftige Frau von ihrem Ehemann aus dem Auto gezogen und mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Ein Mann ruft die Polizei an, weil er eingesperrt wurde. Bei all diesen Vorfällen geht es um Gewaltsituationen in der Pflege. Und zwar zu Hause.

Die Fallbeispiele stammen aus dem Landkreis Tuttlingen nordwestlich vom Bodensee, wo sich derzeit das nach eigenen Angaben bundesweit einmalige Projekt "Erwachsenenschutz" dem Umgang mit, wie es Projektleiter Wolfgang Hauser formuliert, "problematischen Pflegearrangements" widmet. Und das aus gutem Grund: "Am Pflegestützpunkt des Landkreises häuften sich die Hinweise auf Gefährdungssituationen", sagt Hauser, der als Sozialplaner im Landratsamt arbeitet. ..."


>>> https://www.sueddeutsche.de/news/leben/gesellschaft-verborgene-gewalt---uebergriffe-in-der-haeuslichen-pflege-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-181128-99-994285

Siehe auch https://www.stern.de/panorama/demente-besonders-gefaehrdet-verborgene-gewalt---uebergriffe-in-der-haeuslichen-pflege-8467888.html

Guten Abend!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.