Autor Thema: Neues schonendes Krebsscreening: Ballons in der Speiseröhre  (Gelesen 173 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.269
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.vitos-hochtaunus.de
"Bei Speiseröhrenkrebs hat sich ein bösartiger Tumor in der Schleimhaut gebildet. Zur Diagnose nutzt man bislang die Magenspiegelung. Schonender ist ein Ballonverfahren, das nur wenige Minuten in Anspruch nimmt.

Mit einem neuen Verfahren lässt sich ein Barrett-Ösophagus, eine Vorstufe von Speiseröhrenkrebs, offenbar schnell und zuverlässig erkennen, und das ohne endoskopischen Eingriff. Hierfür sprechen jedenfalls die Ergebnisse einer Studie von Forschern um Sanford Markowitz vom Cleveland Medical Center in Cleveland/Ohio. Kern der neuen Methode ist ein auf einem dünnen Silikonschlauch sitzender Ballon, den man über die Zufuhr von Luft vergrößern und so zur Gewinnung von Gewebematerial nutzen kann.

Verpackt in einer pillengroßen Kapsel, wird der Ballon vom Patienten geschluckt und anschließend langsam aus dem Schlund herausgezogen. Im unteren Bereich der Speiseröhre, wo ein beständiger Übertritt von Magensäure zu zellulären Entartungen führen kann, wird der Ballon kurzzeitig aufgebläht. Ziel des Manövers ist es, Zellen von der Oberfläche des gefährdeten Abschnitts im Ösophagus abzukratzen, um darin nach verdächtigen Veränderungen fahnden zu können. ...
"

>>> http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/speiseroehren-krebs-schonendes-screening-dank-ballon-methode-15479640.html

Vielmals grüßend
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.