Autor Thema: Die Wirtschaft boomt, und wir?  (Gelesen 673 mal)

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.186
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Die Wirtschaft boomt, und wir?
« am: 23. Februar 2018, 10:33:34 »
Dies rückt Verdi in den Fokus der demnächst anlaufenden Tarifverhandlungen https://wir-sind-es-wert.verdi.de/++file++5a7c8c92f1b4cd30f012bc4e/download/Flugblatt_Forderung_TRoeD_Februar%202018.pdf
VG
dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.235
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Die Wirtschaft boomt, und wir?
« Antwort #1 am: 23. Februar 2018, 15:26:28 »
Ja, wir sind es wert!
Aber wer von uns Pflegenden engagiert sich auch in den Gewerkschaften, damit sie für uns (Pflegende auch!) mehr herausholen können.
Nur starke Gewerkschaften können viel erreichen!
Sonnige Grüße aus Essen, Michael Günnewig

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.186
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die Wirtschaft boomt, und wir?
« Antwort #2 am: 23. Februar 2018, 16:50:46 »
Was verstehst Du unter engagieren? Die Gewerkschaft ist letztendlich ein Dienstleistungsunternehmen für Arbeitnehmer, die Mitarbeiter der Gewerkschaft werden bezahlt, wir bezahlen die Mitgliedschaft. Gibt es Streik,  muss er ausgerufen werden. Wobei unsere Möglichkeiten als Gkp sehr eingeschränkt sind. Denn die Grundversorgung muss weiterlaufen. Und in vielen Bereichen bedeudet schon jetzt Grundversorgung - Regelversorgung. Da sind uns die Damen aus dem horizontalen Gewerbe Lichtjahre voraus, falls sie mal streiken sollten. Ansonsten hätte ich nüscht dagegen wenn ein neuer Tarif nur für Gewerkschaftsmitglieder gilt. Aber auch die Gewerkschaft hat in der Vergangenheit nicht immer ein glückliches Händchen gehabt. Der Mitgliederschwund spricht da eine deutliche Sprache, ergo steht sie unter einem gewissen Erfolgszwang. Irgendwann kommt man nicht mehr mit der Masche durch suboptimale Ergebnisse rhetorisch aufzuwerten, als Analogie schau Dir mal diese große, sorry, einstmals große, rote Volkspartei an.
VG
dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.235
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Die Wirtschaft boomt, und wir?
« Antwort #3 am: 23. Februar 2018, 19:21:44 »
Mit engagieren meine ich konkret eine Mitgliedschaft in der Gewerkschaft. Dir ist doch sicherlich der Organisationsgrad des Pflegepersonals bekannt.
Schon als junger Schüler habe ich mich in der damaligen ÖTV engagiert und unser Personalrat träumte davon, dass "nur" die Gewerkschaftsmitglieder von den Tarfiverträgen hätte profitieren sollen. Er nannte "die anderen" Trittbrettfahrer. Weil sie nur profitieren, aber nichts für die Gemeinschaft der Werktätigen tun. Sicherlich ist es für uns nicht leicht zu streiken. Aber die Ärzte machen es uns doch vor, wenn sie ihre Forderungen durchsetzen. Und wegen eines Ärztestreiks ist noch kein Patient nachweislich verstorben.
Es ist [noch] nicht in unserer Berufs-DNA, dass wir für unsere berechtigten Forderungen uns auch nachhaltig einsetzen müssen.

Beste Grüße, Michael


Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.186
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die Wirtschaft boomt, und wir?
« Antwort #4 am: 23. Februar 2018, 19:34:29 »
Du willst doch wohl damit nicht ausdrücken das Pat. nur sterben wenn genügend Ärzte vor Ort sind :-D Aber im Ernst, auch während des Ärztestreiks gab es eine ärztliche Notbesetzung. Und zur Mitgliedschaft in Verdi kann ich nur sagen das Verdi früher in den Einrichtungen präsenter war. Ohne Werbung gibt es auch keine neuen Mitglieder, ohne Erfolge auch nicht. Und wenn ich mir die Verdigazette mal zur Gemüte führe steht letztendlich auch nüscht großartiges drinne. Dat hat auch nix mit irgeneiner Berufs DNA zu tun, damit lenkt man nur ab. Man bekommt oft den Eindruck, dass wir für Verdi nur a) als zahlende Mitglieder und b) als Stimmvieh bei Betriebsratswahlen interessant sind.
VG
dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.235
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Die Wirtschaft boomt, und wir?
« Antwort #5 am: 23. Februar 2018, 20:25:30 »
Erstens! Du scheinst meine Zeilen anders zu verstehen, als ich sie gemeint habe. Ist halt Internet und kein persönliche Gespräch.

Zweitens!! Deine Einschätzung mit  ... dem zahlenden ... für die ver.di kann ich gut teilen. Das liegt aber daran, dass wir als Gruppe der Pflegenden innerhalb der ver.di oder der früheren ÖTV nur eine sehr kleine Gruppe sind/waren.  Das liegt nur an unserer Berufsgruppe und nicht an den Müllwerkern und und und, die sich von je her besser organisiert haben, weil sie die Notwendigkeit eingesehen haben oder vorgelebt bekommen haben. Und das mit dem Vorleben habe wir nicht hinbekommen. Wir jammer oft auf hohem Niveau, was bitte nicht heißen soll, dass wir uns zufrieden geben sollten.
Nur wer kämpft bekommt was ihm zusteht. Die braven ... bekommen das was übrig bleibt, wenn die anderen vom Verhandlungs-Tisch aufstehen.

Grüße aus Essen, Michael

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.186
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die Wirtschaft boomt, und wir?
« Antwort #6 am: 23. Februar 2018, 23:11:55 »
Du scheinst mich nicht so ganz verstanden zu haben. Das mit den Docs war ironisch gemeint. Und ja, Arbeiter sind traditionsgemäß besser organisiert. Nur haben sie auch einen anderen Handlungsspielraum. Ich muss nur mal über die Nordsee nach England gucken. Die dortige Streikkultur ist so: Wenn Streik, dann Streik. RTW`rücken nicht aus, es kann brennen und kein HLF kommt, Patienten liegen unversorgt im Bett. Und trotzdem geht es den Kollegen/innen in England nicht besser als bei uns, eher das Gegenteil ist der Fall.
VG
dino

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.186
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die Wirtschaft boomt, und wir?
« Antwort #7 am: 27. Februar 2018, 15:56:10 »
Ein altes Srichwort sagt: je mehr Power die Faust hat umso eher herrscht Frieden. Für die Praxis heit das: Je mehr Mitglieder die Gewerkschaft hat um so mehr Power kann sie entwickeln. Ich bin nicht immer mit der Gewerkschaft einverstanden, aber es gibt keine Alternative.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Kommunen-lehnen-Lohnforderung-ab-article20308282.html